RettungsdienstverstärkungRettungsdienstverstärkung

Sie befinden sich hier:

  1. Unser Ortsverein
  2. Unsere Einheiten
  3. Rettungsdienstverstärkung

Die Rettungsdienstverstärkung

Werden einmal mehr Rettungswagen benötigt, als normalerweise verfügbar, alarmiert die Zentrale Leitstelle Rheingau-Taunus die Rettungsdienstverstärkung. Dabei werden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte (ausgebildete Rettungssanitäter und Rettungsassistenten) aufgefordert einen zusätzlichen Rettungswagen zu besetzten.

Sobald dieses Fahrzeug einsatzbereit ist, erteilt die Leitstelle den Einsatzauftrag.

Im Gegensatz zu den regulären Rettungswagen, deren Besatzung sich gemäß Hessischem Rettungsdienstgesetz innerhalb einer Minute nach Alarmierung bei der Leitstelle einsatzbereit auf Funk melden muss, benötigen die Fahrzeuge der Rettungsdienstverstärkung natürlich länger.

Trotzdem wird in der Regel innerhalb von 5 bis 10 Minuten nach Alarmierung der zusätzliche Rettungswagen einsatzbereit gemeldet. Die gesetzlichen Vorgaben besagen, dass die Rettungsdienstverstärkung eine Reaktionszeit von 5 bis 30 Minuten haben muss.

Wir liegen also weit unter dem zulässigen Maximalwert.

Seit der Übernahme der Rettungsdienstverstärkung durch das DRK Untertaunus im Juli 2004 gab es bis zum 31. Dezember 2005 21 Alarmierungen der Rettungswagen. Die meisten Einsätze wurden durch die DRK-Bereitschaft Idstein geleistet. Wir haben in den Jahren 2004 und 2005 in 81% die Rettungswagen besetzt.